· 

Große Flaschen mit großem Geschmack

Eine Reise durch die Welt der Weine führt den Genießer von kleinen bis hin zu großen Flaschen und genau dies war auch das Motto unserer WeinWinter

Veranstaltung "Große Flaschen große Wein". Große Weine aus der Magnumflasche sind „anders“. Durch den geringen Anteil an Sauerstoff im Verhältnis zum Wein reifen sie langsamer und entwickeln sich besser! Es ist immer etwas Besonderes einen gereiften Wein aus einer Magnum zu verkosten. Einen Magnumwein im „Offenausschank“ bekommen sie fast nirgends, aber bei uns zum WeinWinter. Alleine der optische und haptische Eindruck verstärkt das Gefühl, sich selbst ein ganz besonderes Geschenk zu machen, bei unserem WeinWinter.

Dieses große Erlebnis schenkte uns Frank Schuber vom Weingut Battenfeld Spanier & Kühling-Gillot. Dabei waren Battenfeld-Spanier und Kühling-Gillot lange Zeit zwei verschiedene Weingüter. Doch Oliver Spanier und Carolin Gillot wurden ein Paar und heirateten und seit 2006 kommen die Weine der beiden Güter sozusagen aus einer Hand. Begnadete Winzerin heiratet begnadeten Winzer - was für eine Verbindung für die Weinwelt :-)!

Die ökologische Bewirtschaftung der Weinberge, die natürliche Vergärung der Weine, ein langes Hefelager sowie große Holzfässer gehören zum Selbstverständnis des Weingutes . Darüber hinaus erfolgt die Traubenlese schonend per Hand. Der Hauptfokus liegt auf Riesling und Spätburgunder. Aber auch wunderbare Rosé-Cuvées sind Teil des Portfolios. Möglichst wenig Eingriff in die Natur um das volle Potential der Trauben auszuschöpfen. Wein braucht Zeit, Ruhe und Luft. Zuchthefen, Temperaturkontrolle und sterile Filtration gibt es nicht.

 

Ich habe an diesem Abend Frank Schuber gefragt, warum Bio Winzer?

Frei nach Friedrich Schiller: „Der gebildete Mensch macht sich die Natur zum Freund“. Mein Antrieb und Idee war und ist es, Boden schmeckbar zu machen, um weininteressierten Menschen zeigen zu können, wie sich unterschiedliche Bodenformationen im Wein ausdrücken können. Und dies auf natürliche Art und Weise.

 

Eine tolle Antwort bei einem tollen Abend, mit einem tollen Ostfriesischen Schlemmerbüffet z.B. gerbratene Schraben oder Tafelspitz vom Inselrind.

 


Vielen lieben Dank Frank Schuber, das Du Dir die Zeit genommen hast und uns und unseren Gästen zum 3. Weinwinter so viel groooßen Weingenuss gemacht hast, auf Bio Weine die so voller Überraschung sind. Für mich war dies ein Abend wo dieses Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe perfekt passt. Danke das so viele Gäste wieder mit dabei waren :-), alle Fotos @ bei unserer Daniela.

 

Der Wein erfreut des Menschen Herz, und die Freudigkeit ist die Mutter aller Tugenden. Wenn Ihr Wein getrunken habt, seid Ihr alles doppelt, was Ihr sein sollt, noch einmal so leicht denkend, noch einmal so unternehmend, noch einmal so schnell ausführend.

(Johann Wolfgang von Goethe)

Weitere Wein-Winter-Highligts der nächsten Tag unseres WeinWinters:

Mittwoch 17.01.2018 ab 16:00 Uhr

Inselwein

Veranstaltungsort: Vinothek Weinperle Barkhausenstr. 7

 

Mittwoch 17.01.2018 ab 18:00 Uhr

Heute bleibt die Küche kalt – bei Recktenwald

Veranstaltungsort: Unser Panorama-Restaurant Seekrug

 

Mittwoch 17.01.2018 um 20:15 Uhr

Stadt – Land – Wein

Veranstaltungsort: Unser Panorama-Restaurant Seekrug

Donnerstag 18.01.2018 ab 16 Uhr:

Deutscher Whisky

Veranstaltungsort: Vinothek Weinperle Barkhausenstr. 7

 

Donnerstag 18.01.2018 um 20:30

Sherry – weltberühmt doch unbekannt

 Veranstaltungsort: Unser Panorama-Restaurant Seekrug

 

Freitag 19.01.2018 um 17:30

Internationaler Abend für einen „guten Zweck“

Veranstaltungsort: Unser Panorama-Restaurant Seekrug


HIER findet Ihr das komplette 3. WeinWinter Programm. Wir freuen uns auf Euch!

 

 Schaut Euch gerne auch unsere Inselzeiten an, geht auf Spaziergang durch unsere Bio Zimmer oder kommt gerne auch bei unserem Bio Frühstück vorbei und last Euch in unserem Restaurant vom Genuß und dem einmaligen Meerblick verzaubern. 

Wenn Interesse, dann schreibt uns gerne eine Email an info@strandeck.de oder ruft gerne durch, unter 04972-6880. Wir freuen uns! 

Danke fürs Weitersagen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

WIR SIND FÜR SIE DA!

So erreichen Sie uns

Bio Hotels auf Langeoog

Biohotel - Dünenhotel Strandeck

26465 Langeoog - Kavalierpad 2

Tel: +49 4972 6880 und Fax: +49 4972 688 222

Email:       info@strandeck.de

Internet:  www.biohotel-strandeck.de

 

Öffnungszeiten unseres Hotels

           Biohotel  Dünenhotel Strandeck

Das einzige Biohotel auf  Langeoog

Das einzige Biofrühstück auf  Langeoog

Mitten in den Dünen von Langeoog

Nur  99 Schritte vom Strand und Meer

Mit eigenem Bio Restaurant "Seekrug"

Mit eigener  Bio Bäckerei "Seekrug"

 FOLGEN SIE UNS GERNE

Wir freuen uns auf Sie hier

Als Mitleser unser Inselpost - Blog Feed

 

Spuren im Gästebuch  hinterlassen 

 

Presse und Journalisten  Anfragen 

 

Impressum und Datenschutz

 

Website in englisch




UNSERE PARTNER